10 Tipps für mehr Motivation im Job
Professionell arbeiten

10 Tipps für mehr Motivation im Job

Gute Laune hilft. Wer motiviert ist, arbeitet besser. So einfach ist das? Fast. Wenn es um hervorragende Leistungen und engagierte Mitarbeiter geht, kurbeln diese 10 Tipps die Arbeitsmotivation ordentlich an.

10 Tipps für mehr Motivation im Job

1

Danke schön!

Nix gesagt, ist schon genug gelobt? Das reicht schon lange nicht mehr und hat es auch nie wirklich getan. Die Erfahrung vieler Coaches zeigt, dass Chefs dazu neigen, kaum Feedback zu geben. Aber gerade diese Rückmeldungen sind es, die die emotionale Bindung an das Unternehmen stärken. Schade, denn wer als Führungskraft regelmäßig und zeitnah lobt, legt damit den Grundstein für motivierte Mitarbeiter. Anerkennung aussprechen, Erfolge gemeinsam feiern – das schweißt zusammen und fördert die Motivation.

2

Das WIR zählt

Ein gutes Arbeitsklima ist mehr wert als Geld. Für zwei Drittel der deutschen Berufstätigen sind eine gute Stimmung und eine inhaltlich spannende Beschäftigung weitaus wichtiger als mehr Euros auf dem Konto. Daten, die die repräsentative Studie der ManpowerGroup 2016 zur Arbeitsmotivation ermittelte. Die Identifikation der Beschäftigten mit ihren Jobs ist per se hoch, dennoch gehört ein positives Arbeitsklima zu den Top-Motivationsfaktoren.

3

Tschüs Stress

Langeweile? Stress? Dann verabschieden sich Mitarbeiter schnell vom Unternehmen. Denn die Sorge, zeitnah keinen anderen Job zu bekommen, ist gesunken. Acht von zehn Berufstätigen würden erst gar keinen hoch dotierten Job annehmen, wenn sie der Meinung wären, dass dieser sie langweilen oder stressen würde (Manpower). Ein erfüllender Job ist heute das Ziel. Weiche Faktoren werden damit immer wichtiger für die Motivation. Mit Geld allein ist da nicht viel zu machen.

4

So muss Technik

Outlook funktioniert mal wieder nicht. Der Rechner schmiert ab, und das gerade erstellte Dokument – leider vor einer halben Stunde zuletzt gesichert – ist im digitalen Nirwana verschwunden. Jetzt hilft nur ein Anruf bei der IT. Nach 17 Uhr? Pech gehabt! Da geht es morgen früh ab 7 Uhr wieder was. Das nervt gewaltig und frisst an der Motivation. Eine schnelle, gute Software und ein leistungsstarker PC unterstützen das reibungsfreie Arbeiten und minimieren den Stress, den langsame und störanfällige Geräte und Programme bei den Mitarbeitern auslösen können. Für viele Angestellte ist dies ein wichtiger Faktor ihrer Motivation.

5

Hallo, Zukunft!

Ein mieses Arbeitsklima, eine schlechte Führungskraft – aus diesen Gründen kündigen Deutsche am häufigsten ihre Jobs. Oder machen Dienst nach Vorschrift. Demotivierte Mitarbeiter kosten die Wirtschaft jährlich Milliarden. Aber auch das ist eine Tatsache: Wenn Führungskräfte das Vertrauen ihrer Mitarbeiter haben, diese sicher sind, dass die Vorgesetzten zukunftsorientiert handeln, erhöht sich nachweislich das Engagement.

6

Bist du dabei?

Sich zum Joggen treffen, gemeinsam auf Angeltour gehen, ins Kino oder mit den Kids in den Freizeitpark: Mitarbeiter schätzen es, wenn sie Kollegen haben, mit denen sie mehr verbindet als nur der Arbeitgeber. Wer am Arbeitsplatz auf Menschen stößt, die ähnliche Interessen und/oder Wertvorstellungen haben, der fühlt sich wohler, und das wirkt sich positiv auf die betriebliche Zusammenarbeit aus.

7

Ein Hoch auf die Freiheit

Gleitzeit ist in. Oder ein Arbeitszeitkonto. Mehr denn je. Flexibilität im Job wird großgeschrieben. Die Arbeit soll sich dem Leben anpassen, nicht umgekehrt. Der Spaß an der beruflichen Tätigkeit ist da – mehr als zwei Drittel der Befragten Studienteilnehmer (Manpower) empfinden ihre Arbeit als erfüllend. Aber: Für Karriere, Kids und Kreativität soll gleichermaßen Raum sein. Die Work-Life-Balance muss stimmen, das hebt die Leistung und macht zufrieden.

8

Und Prost

Mag sein, dass es um mehr geht als um Drinks for free – Fakt ist: Stellt der Arbeitgeber kostenlose Getränke (Kaffee, Tee, Wasser) zur Verfügung, steigt er in der Gunst seiner Mitarbeiter. Und die danken es ihm mit mehr Einsatz. Mit 45 Prozent gehört diese Gratifikation zu den Top 5 im Ranking der Arbeitsmotivation. Vielleicht, weil sie einen Aspekt von Wertschätzung vermittelt.

9

Fit und frisch

Auch darauf achten Talente heute, wenn sie sich für einen Arbeitgeber entscheiden: Was geboten wird im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Eine gesunde, ausgewogene Kantinenkost oder bei kleineren Betrieben der wöchentliche Obstkorb, sportliche Aktivitäten oder das vergünstigte Abo in einem Yoga- oder Fitness-Club, Stressprävention und Arbeitssicherheit: Die betriebliche Gesundheitsförderung steht hoch im Kurs, wenn es um Motivation geht.

Sind Sie in Ihrem Job motiviert?

Lade... ... Lade... ...

10

Vielen Dank für die Blumen

Ob groß oder klein – an dieser Tatsache hat sich seit Kindertagen kaum etwas verändert: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, das sagt schon der Volksmund. Und genau diese kleinen Aufmerksamkeiten sind es, die Arbeitnehmer positiv quittieren, und die für sie zu den zehn wichtigsten motivationssteigernden Faktoren gehören. Der Schoko-Nikolaus am 6. Dezember oder ein Blumenstrauß zum Geburtstag – Wertschätzung hat viele Gesichter.

Sigrid Rahlfes