Bild zum Beitrag 'Ceviche als leichte Mahlzeit'
Die einfachsten Rezepte der Welt

Ceviche als leichte Mahlzeit

Diese peruanische Fischmahlzeit gilt als Nationalgericht des Landes. Seit 2008 wird sogar jährlich am 28. Juni der nationale Ceviche-Tag begangen. Auch außerhalb Perus hat das Gericht mittlerweile viele Fans. Kein Wunder: Ceviche, bestehend aus frischem Fisch, Zitrussaft, Chili und beispielsweise Tomaten, ist lecker und super leicht zuzubereiten. Probieren Sie es gleich aus.

 

 

Zutaten

  • 400 g  festes weißes Fischfilet, z.B.Kabeljau oder Zander
  • 4 Limetten
  • 2 mittelgroße Tomaten oder ca. 150 g Kirschtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 5 Stiele Koriander
  • 1 grüne Chilischote
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung

Für die Ceviche das Fischfilet kalt abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen, eventuell noch vorhandene Gräten entfernen. 

Das Filet in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in eine flache Schüssel geben. 

Limetten halbieren und auspressen. 

100 ml Saft abmessen, über die Fischwürfel geben und untermischen.

Fisch abdecken. 

Für die Ceviche den Fisch mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren), dabei ab und zu umrühren.

Inzwischen die Tomaten in kochendes Wasser tauchen, mit einer Schaumkelle herausheben und kalt abschrecken. Tomaten häuten, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. 

Staudensellerie waschen, putzen und fein würfeln.

Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

Chilischote halbieren, nach Belieben entkernen, waschen und in dünne Ringe schneiden. 

Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen. Tomatenwürfel, Zwiebelstreifen, Selleriewürfel, Korianderblättchen, Chiliringe, Essig und Öl zum Fisch geben und untermischen. 

Mit Salz und Pfeffer würzen. Die fertige Ceviche bei Raumtemperatur noch 15-20 Minuten ziehen lassen. 

Brot zur Ceviche reichen.