Bild zum Beitrag 'Ein rundum sicheres Gefühl'
Gesund leben

Ein rundum sicheres Gefühl

Sie horchen in sich hinein wie kaum je zuvor, sind voller Erwartung, nachdenklich, vielleicht unsicher: Schwangere befinden sich im Ausnahmezustand. Was ihnen Halt gibt – zum Beispiel mehr Ultraschall oder im Gegenteil ein möglichst minimales Untersuchungsprogramm. All das ist so verschieden wie die werdenden Mütter selbst. Bei der DAK-Gesundheit können diese unter diversen neuen Zusatzleistungen wählen.

Wer sich in der Schwangerschaft Untersuchungen oder Präparate wünscht, die über die gesetzlichen Empfehlungen hinausgehen, erhält sie als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) auf eigene Rechnung – so war es bisher. „Als Familienkasse mit hohem Qualitätsanspruch haben wir uns entschieden, an dieser Stelle weit mehr zu bieten, nämlich die Möglichkeit, sich neun ausgewählte Extra-Leistungen bezuschussen zu lassen“, so Andreas Storm, Vorstandschef der DAK-Gesundheit. Jede Schwangere kann nun nach ihren Bedürfnissen bis zu 100 Euro für Zusatzuntersuchungen wie Ersttrimester-Screening und Triple-Test oder spezielle Präparate wie Eisen, Jod und Folsäure einsetzen (siehe Kasten). Wenn doch mal etwas sein sollte, Risikofaktoren für Mutter und Kind festgestellt werden, lässt sich so frühzeitig gegensteuern.


Willkommen Baby!

„Willkommen Baby!“ ist ein spezielles Vorsorgeprogramm der DAK-Gesundheit, bei dem sich Frauenärzte und ihre Patientinnen einschreiben können. Einfach mal beim Arzt nachfragen, ob er schon dabei ist! Werdende Mütter erhalten bei diesem Programm diverse Extras und Zusatzuntersuchungen, damit die Schwangerschaft nach Möglichkeit rundum gut verläuft und das Kind nicht etwa verfrüht zur Welt kommt. Zudem macht sich „Willkommen Baby!“ für die natürliche Geburt stark, sofern medizinische Gründe dem nicht entgegenstehen – mit ausführlicher Beratung und gegebenenfalls auch Akupunktur zur Geburtsvorbereitung. Den derzeitigen Trend zum Kaiserschnitt – die Kaiserschnittrate in Deutschland liegt bei über 30 Prozent – betrachten Experten mit Sorge: Der operative Eingriff birgt ernste Risiken für Mutter und Kind, und auch sonst spricht manches für eine natürliche Geburt. Schwangere sollten darüber gut informiert sein, bevor sie ihre Entscheidung treffen.

BabyCare

Zusätzlich gibt es für „Willkommen Baby!“-Teilnehmerinnen das „BabyCare“-Basispaket, das sonst 34,90 Euro kostet. Dieses bundesweit etablierte Programm vermittelt Schwangeren neueste Erkenntnisse dazu, was sie selbst für einen gesunden Verlauf tun können. Zum Basispaket gehören ein Handbuch mit integriertem Tagebuch und Rezeptbeihefter sowie ein Fragebogen, anhand dessen die Teilnehmerinnen individuelle Gesundheitsund Ernährungsempfehlungen erhalten. „BabyCare“ wurde im Jahr 2000 von Gynäkologen, Hebammen, Kinderärzten und Gesundheitswissenschaftlern entwickelt und wird vom Berufsverband der Frauenärzte empfohlen.

Annemarie Lüning

Neun PLUS-Leistungen

Sie haben die Wahl

Für diese neun Leistungen erhalten Schwangere, die bei der DAK-Gesundheit versichert sind, ein Extrabudget von bis zu 100 Euro:
  1. Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen
  2. Ersttrimester-Screening
  3. Triple-Test
  4. B-Streptokokken-Test
  5. Feststellung der Antikörper gegen Ringelröteln
  6. Feststellung der Antikörper gegen Windpocken
  7. Toxoplasmose-Test
  8. Zytomegalie-Test (CMV-Antikörper-Test)
  9. Eisen, Jod, Folsäure als Monopräparat

 

Unter www.dak.de/schwangerschaft werden die „Neun Plus-Leistungen“, unser spezielles Vorsorgeprogramm „Willkommen Baby!“ und viele weitere Angebote und Zusatzleistungen wie eine Pauschale für die Hebammenrufbereitschaft oder Geburtsvorbereitungskurse ausführlich vorgestellt.