Bild zum Beitrag 'fit4future Feriencamp 2021: click & be fit – aktiv und gesund als Familie'
Familie & Freizeit

fit4future Feriencamp 2021: click & be fit – aktiv und gesund als Familie

Veröffentlicht am | Schlagwörter: , , ,

Familien mit Schulkindern aufgepasst! Vom 2. bis zum 6. August 2021 startet erneut das kostenfreie, digital angeleitete und überall durchführbare fit4future-Feriencamp. Die Idee hinter dem Konzept von fit4future, der Präventionsinitiative von DAK-Gesundheit und Cleven-Stiftung: die Familien entlasten und ihnen Impulse für eine aktive Familienzeit geben. Denn Eltern und ihre Kinder haben nach über einem Jahr Corona-Pandemie zum großen Teil eine sehr belastende Zeit hinter sich. Das zeigen zahlreiche aktuelle Studien. Prof. Ingo Froböse, Präventions- und Sportexperte sowie wissenschaftlicher Beirat des Projekts, warnt davor, dass der Mangel an regelmäßigem Sport verheerende gesundheitliche Folgen für die junge Generation haben wird. Und appelliert an die Eltern, trotz allem gemeinsam in Bewegung zu bleiben.

Erlebnismomente für die ganze Familie: digital und überall nutzbar

Nun stehen die großen Ferien vor der Tür und wer weiß, was bis dahin möglich ist. Eines ist jedoch sicher: Beim fit4future-Feriencamp erhalten Familien ein abwechslungsreiches Programmangebot, aus dem Sie nach Lust, Zeit und Bedarf auswählen können. Das Besondere daran ist, Sie können überall aktiv werden: zu Hause – in der Wohnung, auf dem Balkon, im Garten, im Wald und im Park – oder auch am Ferienort ihrer Wahl. Eltern mit Kindern im Alter von sechs bis 19 Jahren können sich auf ein abwechslungsreiches Wochenprogramm freuen. Neben Sport-, Brainfitness- und Entspannungseinheiten wird es auch Gesundheitsvorträge, Koch-Events, DIY-Tipps, Challenges und Anregungen für Aktivitäten in der Natur geben. Die Inhalte werden als Live-Formate, Videos, Podcasts oder Downloads auf der fit4future-Feriencamp-Eventseite zur Verfügung gestellt. Es ist für jeden Geschmack, jedes Leistungsniveau und jedes Alter etwas dabei.

Prominente Unterstützung: Dr. Eckart von Hirschhausen

Feriencamp-Botschafter Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Autor und Wissenschaftsjournalist, sagt: „Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit vielen Familien im Sommer mit all den Themen aktiv zu sein, die für die nächste Generation besonders wichtig sind: Essen, Bewegung, seelische Gesundheit und Nachhaltigkeit. Seien Sie gespannt! Ich habe jede Menge Tipps vorbereitet – und der Humor kommt natürlich auch nicht zu kurz.“ Das ist auch das Ziel der Initiatoren: Einfach gemeinsam Spaß haben. Und vielleicht sind die Ideen für den einen oder die andere eine Anregung, auch nachhaltig einen gesunden und aktiven Lebensstil in den Alltag zu integrieren.
Dr. Eckhart von Hirschhausen

Photo: BrauerPhotos / G.Nitschke

Frühsport, Challenge und ein Glückstagebuch

Für Mike und seine Mama Rita ist das Feriencamp 2020 in bester Erinnerung geblieben. Nicht nur, weil die beiden als Gewinner des Feriencamp-Rätsels im Herbst nach Berlin fahren durften. Die Event-Woche mit dem digitalen Programm wurde gut genutzt. Der damals 14-jährige Schüler einer Gesamtschule war sehr glücklich über die Abwechslung nach den Corona-bedingten Einschränkungen: „Normalerweise bin ich als freiwilliger Trainer in unserem Sporthelferverein aktiv, übe nachmittags mit den Fünft- und Sechstklässlern Sport, sodass unsere Lehrkräfte etwas entlastet werden. Diese AGs wurden aber wegen Corona abgesagt. Ich bin zwar oft mit meiner Oma Rad gefahren, aber diese regelmäßigen Termine mit anderen Kids haben mir sehr gefehlt.“

Besonders beliebt waren bei Mike die Frühsportangebote. Gern hat er auch die Angebote speziell für die jüngere Zielgruppe genutzt und sich Inspiration für seinen Trainer-Alltag geholt. Rita Bauer ergänzt: „Mein Sohn und ich waren in der Woche zu Hause und bei der Oma auf dem Bauernhof. Der Tagesplan auf der fit4future-Website war stets geöffnet, ebenso das Fenster für die Live-Formate, und Mike hat sich nach Bedarf und Lust eine Aktivität ausgesucht. Ich habe mich sogar einmal an Yoga versucht, aber da muss ich wohl noch etwas üben.“ Und auch, wenn Yoga nach der Feriencamp-Woche nicht zur täglichen Lieblingssportart geworden ist: Das gemeinsame Lachen und Zusammensein war für Familie Bauer mit die schönste Bilanz dieser Tage, die in vielen Fotos dokumentiert wurde. Und was ist sonst noch in Erinnerung geblieben? „Ein Highlight war ganz sicher das Glückstagebuch, das Mike mit viel Liebe gestaltet hat und immer wieder gern liest‘“, berichtet Rita Bauer. „Ich habe gern die Bastelideen und Rezepte angeschaut.“ „Für mich waren das Rätsel sowie die Challenges super, damit hatte ich einen ganz besonderen Anreiz, am Ball zu bleiben“, ergänzt der Sohn. Das Fazit der beiden: „Wir machen dieses Jahr wieder mit, ist doch klar!“

Jetzt anmelden

Wer wie die Bauers vom 2. bis 6. August ebenfalls dabei sein möchte: Die Anmeldung ist ab sofort über die fit4future-Website möglich. Alle Teilnehmerfamilien erhalten auf jeden Fall eine Urkunde. Und die Cleven-Stiftung pflanzt einen eigenen Baum für jede Familie im fit4future-Wald! Wenn das nicht gelebte Nachhaltigkeit ist.

Cornelia Tiller