Das Gesundheits-Magazin
Bild zum Beitrag 'Persönliche Kundenberatung bundesweit eingestellt'
Zukunft & Innovation

Persönliche Kundenberatung bundesweit eingestellt

Vom 14. Dezember bis 31. Januar stellen wir bundesweit die persönliche Kundenberatung in unseren rund 300 Servicezentren ein. Damit reagieren wir auf die dramatisch steigenden Infektionszahlen und die aktuellen Beschlüsse von Bund und Ländern. Die Versicherten erhalten alle erforderlichen Leistungen weiterhin wie gewohnt. Die Beratung wird über das Telefon und das Internet sichergestellt. Informationen zu den bestehenden Kontaktmöglichkeiten gibt es auf dak.de.

„Wir verzichten bewusst auf direkte Kontakte in der Kundenberatung und wollen damit unseren Beitrag leisten, um angesichts der dramatisch angestiegenen Fallzahlen die Gesundheit unserer Versicherten und Beschäftigten so weit wie möglich zu schützen“, sagt Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit. „Als Krankenkasse mit bundesweit 5,6 Millionen Versicherten haben wir in dieser zweiten Coronawelle eine besondere Verantwortung, um eine nationale Gesundheitsnotlage zu verhindern.“