Bild zum Beitrag 'Rosenkohl mit Nüssen und Speck'
Die einfachsten Rezepte der Welt

Rosenkohl mit Nüssen und Speck

Es soll ja Menschen geben, die keinen Rosenkohl mögen. Bei unserem Rezept muss allerdings auch der größte Rosenkohl-Verweigerer anerkennen: Hört sich echt lecker an. Ist es auch. Zubereitet mit Nüssen und Speck ist das Superfood-Gemüse nicht nur gesund, sondern nochmal richtig schmackhaft. Wir wünschen einen guten Appetit!

 

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Rosenkohl
  • 50 g Walnusskerne
  • 3 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

 

Zubereitung:  

Rosenkohl putzen, waschen, am Stiel kreuzweise einschneiden.

Rosenkohl in kochendem Salzwasser 8–10 Minuten blanchieren.

Abgießen und abtropfen lassen.

Walnüsse nach Belieben kleiner hacken.

Frühstücksspeck ohne Zugabe von Fett in eine kalte Pfanne legen, erhitzen und 3–4 Minuten knusprig braten. Einmal wenden.

Olivenöl, Rosenkohl und Walnüsse zugeben und 2–3 Minuten weiterbraten.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und anrichten.

Tipp: Der Rosenkohlsalat schmeckt auch ohne Speck oder mit mageren Schinkenwürfeln.