Bild zum Beitrag 'Spaghetti Carbonara'
Die einfachsten Rezepte der Welt

Spaghetti Carbonara

Das perfekte Team: Pasta und Käse

Das lässt die Herzen von Pasta-Freunden höherschlagen: Heute gibt es Spaghetti Carbonara. Wir sagen, worauf es bei der Nudel-Käse-Kombi ankommt.

Dieses Nudelgericht ist heiß begehrt. Doch wo kommt nun eigentlich das Rezept her und was gehört im Original in „Spaghetti alla Carbonara“ hinein? Das Wort „Carbonaro“ bedeutet im römischen Dialekt „Köhler“ – deshalb glaubte man lange, dass die Kohlenarbeiter dieses als Mahlzeit für ihre Pause erfanden. Allerdings finden sich keine Hinweise auf das Rezept in Kochbüchern vor dem Zweiten Weltkrieg. Eine alternative Theorie: In Italien stationierte US-amerikanische Soldaten entdeckten es als Variante des herzhaften Frühstücks aus Bacon und Eiern. Dazu kombinierten sie Nudeln und Käse, da es beides in der Region südlich von Rom gab. Das Rezept gelangte nach Rom und wurde von dort zu einem der beliebtesten Gerichte Italiens! Wichtig sind die Zutaten: Das Original-Rezept schreibt angebratenen Bauchspeck, am besten Pancetta, vor. Außerdem besteht die Soße aus Parmesan oder Pecorino und geschlagenem Ei statt Sahne. Das Beste daran: Die Zubereitung ist gar nicht kompliziert – los geht‘s:

 

 

Zutaten:

  • 25 g Butter
  • 100 g Speck gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350 g Spaghetti
  • 2 Eier, verquirlt
  • 80 g geriebener Parmesan- oder Pecorino-Käse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Die Spaghetti in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser al dente kochen. Darauf achten, dass die Nudeln nicht zu weich werden, da sie später leicht weitergaren. Speck fein würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, Speck und eine ganze Knoblauchzehe anbraten, bis der Knoblauch braun wird. Den Knoblauch entfernen. Spaghetti in den Topf geben. Eier verquirlen. Die Hälfte des geriebenen Parmesan- oder Pecorino-Käses unterrühren und die Masse an die Nudeln und den Speck geben. Zügig verrühren. Restlichen Käse zufügen und ebenfalls unterrühren. Anrichten und genießen!