Das Gesundheits-Magazin
Bild zum Beitrag 'Strandspiele mit Max'
Familie & Freizeit

Strandspiele mit Max

Sonne, Sand und Sport

Kinder lieben Strandurlaub: im weichen Sand buddeln, im erfrischenden Wasser planschen und herrlich matschen. Und falls es dann doch mal langweilig wird, kommt ein kleiner sportlicher Wettbewerb gerade richtig. Max, der Daks, zeigt, was man mit einem Wasserball, ein paar kleinen Steinchen oder Ästen alles machen kann. 

 

 

Weitsprung

Zeichnen Sie eine Absprunglinie in den Sand oder kennzeichnen Sie sie mit einem kleinen Steinchen. Dann Anlauf nehmen und springen. Wer schafft es am weitesten? Sind die Eltern oder die Kinder die flotteren Hüpfer? Wie sieht es beim Springen aus dem Stand oder auf einem Bein aus? Und wer schafft rückwärts den weitesten Sprung?

 

 

Wasserball

Ein kleiner Wasserball ist ein tolles Sportgerät und bietet viele Möglichkeiten. Los geht`s! Erstmal wird der Ball mit den Händen hin und her gespielt. Wie oft klappt es, bevor er runterfällt? Ist das zu leicht, können verschiedene Schwierigkeitsstufen eingebaut werden, zum Beispiel den Ball immer abwechselnd mit der rechten und der linken Hand zurückzuspielen oder abwechselnd mit dem Fuß und der Hand. Volle Konzentration erfordert diese kleine Übung: Schlägt ein Mitspieler den Ball mit der rechten zurück, muss der nächsten mit der Linken zurückstupsen und immer so weiter.

 

 

Schubkarren-Rennen

Die „Schubkarre“ macht besonders viel Spaß, wenn Eltern oder größere Geschwister die Beine der kleineren Kinder halten. Und schon geht es los. Erstmal ist es gar nicht so leicht, im weichen Sand auf den Händen zu laufen, doch mit ein bisschen Übung kann bald das erste Rennen starten. Wer es noch ein bisschen schwieriger mag, versucht, einmal in die Hände zu klatschen und dann wieder auf den Händen zu landen.

 

 

Wurfball

Für dieses Spiel werden ein paar kleine Bälle oder Steine benötigt. Malen Sie eine Zielscheibe mit mehreren Ringen in den Sand. Jeder Ring bekommt eine andere Punktzahl. Die meisten Punkte sollte es im kleinsten Ring in der Mitte geben. Jeder Mitspieler bekommt drei Versuche. Wer nach drei Würfen die meisten Punkte hat, hat gewonnen. Schwerer wird es, wenn sich alle mit dem Rücken zur Zielscheibe stellen und versuchen, den Ball über den Kopf in die Ringe zu werfen.