Bild zum Beitrag 'Zwetschgenknödel'

Wann haben Sie das letzte Mal Zwetschgenknödel gegessen? Viel zu lange her? Dann haben wir hier, passend zur Zwetschgensaison, das perfekte Rezept für Sie. Schnell, einfach und unglaublich lecker. Probieren Sie es gleich aus und lassen Sie sich den Herbst auf der Zunge zergehen.

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln
  • 170 g Mehl
  • 1 Ei
  • 10 Zwetschgen
  • Brauner Zucker
  • Butter
  • Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln mit Schale gar kochen und sofort pellen.
  2. Die noch heißen Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und abkühlen lassen.
  3. Das Ei zur Kartoffelmasse zugeben und alles gründlich verrühren.
  4. Nach und nach das Mehl unterkneten bis ein kompakter Teig entsteht.
  5. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Etwas Zucker hinein streuen.
  6. Den Kartoffelteig in 10 Portionen teilen. Aus den einzelnen Teigportionen flache Kreise formen,.
  7. Jeweils eine Zwetschge darauf geben und mit befeuchteten Händen gleichmäßige Knödel formen.
  8. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser sprudelnd kocht, den Herd auf mittlerer Temperatur stellen und die Knödel ins Wasser geben.
  9. Die Knödel 10-15 Minuten gar ziehen lassen. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie gar. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz abtropfen lassen.
  10. Für die Brösel ein großes Stück Butter in der Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel zugeben und alles kurz verrühren. Dann die noch heißen Knödel in die Pfanne geben und gründlich in den Semmelbröseln schwenken.