Bild zum Beitrag 'Kaffee-Trends aus aller Welt'
Ernährung & Rezepte

Kaffee-Trends aus aller Welt

Veröffentlicht am | Schlagwörter: , ,

Dalgona Coffee oder Iced Matcha Latte – so heißen die angesagtesten Kaffee-Kreationen. Wir verraten, was sich hinter den klangvollen Namen verbirgt und haben die leckersten Rezepte für ausgefallenen Kaffee-Genuss.

Die Kaffeewelt ist immer in Bewegung – stets entstehen neue Trends. Wir haben in die Tassen der Kaffeefans aus aller Welt geschaut und stellen Ihnen die beliebtesten Kreationen vor. Filterkaffee war gestern, nun kommt Abwechslung in die Tasse. Wir wünschen viel Freude beim Probieren.

Dalgona Coffee – der Trend aus Südkorea

Diese Kaffeespezialität wurde innerhalb weniger Monate zum wahren Internetphänomen. Ursprünglich im südchinesischen Macau entwickelt, wurde Dalgona Kaffee während der COVID-19-Pandemie zum Trend in Südkorea, da er sich so einfach zu Hause zubereiten lässt. Innerhalb kürzester Zeit gingen Videos der Zubereitung auf verschiedenen Social-Media-Plattformen viral und machten das Getränk weltweit bekannt. Wegen der Parallelität zur Corona-Krise erhielt es den Beinamen „Quarantäne-Kaffee“. Inzwischen kommt kaum noch jemand an diesem Trend-Getränk vorbei. Denn tatsächlich ist dieser „umgedrehte Cappuccino“ ruckzuck gemacht und sowohl kalt als auch warm einfach köstlich.

 

Zutaten:

  • 2 EL löslicher Kaffee
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml Milch
  • Eiswürfel nach Bedarf

 

Zubereitung: Den löslichen Kaffee mit dem Zucker und zwei Esslöffeln heißem Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer aufschlagen bis eine dickcremige, helle Masse entsteht. Dies kann mitunter bis zu zehn Minuten dauern. Die Milch entweder erhitzen oder kalt mit Eiswürfel in ein Glas füllen. Die Kaffeecreme darauf geben und servieren.

Iced Matcha Latte – der grüne Wachmacher

Bei diesem Getränk vereinen sich Kaffee und grüner Tee zu einem echten Wachmacher mit fernöstlichem Touch. Matcha gibt es als Pulver, es ist merklich teurer als Kaffee, allerdings sehr ergiebig, da bereits kleine Mengen ausreichen. Matcha Tee enthält mehr Koffein als andere Grünteesorten, sodass dieser Drink einen kräftigen Koffein-Kick gibt.

 

Zutaten:

  • 50 ml frisch gebrühter Kaffee
  • 1 TL Matchapulver
  • 10 ml Zuckerrohrsirup
  • 100 ml kalte Milch
  • Eine Handvoll Eiswürfel

 

Zubereitung: Kaffee wie gewohnt aufbrühen und in eine Tasse füllen. Anschließend das Matchapulver und den Sirup hinzugeben und alles gut verrühren. Zum Beispiel mit einem Schneebesen, um eine Klümpchenbildung zu vermeiden. Eiswürfel hinzugeben. Dann die Milch kalt aufschäumen und die Tasse mit dem Milchschaum auffüllen.


 

Wie wirkt Kaffee auf die Gesundheit?

Kaffee steht immer wieder in der Kritik, ungesund zu sein. Doch wie so oft in Gesundheitsfragen kommt es auch beim Kaffeekonsum auf das richtige Maß an. Übertreiben Sie es nicht und trinken Sie Ihren Kaffee mit Genuss. Hören Sie dabei auch auf Ihren Körper. Schweißausbrüche oder Zittrigkeit sind Signale, den Konsum zumindest einzuschränken. Koffein wirkt etwa acht Stunden im Körper. Wenn Sie Schlafprobleme haben, sollten Sie nach 15 Uhr auf Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke verzichten. Für einen gesunden Erwachsenen ist die Einzelaufnahme von bis zu 200 Milligramm Koffein (etwa 300 bis 400 Milliliter Kaffee) und über den Tag verteilt insgesamt bis zu 400 Milligramm Koffein je nach Geschlecht und Konstitution unbedenklich.

 


Egg Coffee – der vietnamesische Cappuccino

Schwarzer Espresso serviert mit cremig gerührtem Eischaum. Dieses Getränk schmeckt fast schon wie ein Dessert und erinnert ein wenig an Tiramisu. Die vietnamesische Spezialität soll aus einem Mangel an Milch entstanden sein, sodass kurzerhand ein Ei aufgeschlagen wurde. Inzwischen ist aus dem vietnamesischen Klassiker ein echtes Trend-Getränk geworden.

 

Zutaten:

  • Espresso oder starker Kaffee
    (z. B. vietnamesischer Robusta-Kaffee)
  • 2 frische (Bio-)Eigelb
  • 2 EL Kondensmilch
  • 1 TL Honig

 

Zubereitung: Zunächst den Espresso oder Kaffee zubereiten. Dann die Eier trennen, Eiweiß beiseite stellen und anderweitig verwenden, es wird nur das Eigelb benötigt. Das Eigelb mit der Kondensmilch und dem Honig aufschlagen, bis eine Creme entsteht. Die Eiercreme vorsichtig auf den Espresso oder Kaffee heben und servieren. Lässt sich auch kalt mit Eiswürfeln genießen.

Espresso Tonic

Wenn Espresso auf Tonic Water trifft, entsteht ein erfrischendes Sommergetränk. Auch optisch ist diese Kreation ein echter Hit, denn der schwarze Espresso schwebt auf dem klaren Tonic Water. Und das Beste an diesem Kaffee-Drink: Er lässt sich im Nu auch zu Hause zaubern.

 

Zutaten:

  • 50 ml Espresso
  • 180 ml Tonic Water
  • Eiswürfel

 

Zubereitung: Zuerst den Espresso zubereiten. Geben Sie dann die Eiswürfel in ein hohes Glas und füllen Sie es mit Tonic Water auf. Nun den Espresso langsam über die Eiswürfel in das Glas laufen lassen. Auf diese Weise vermischen sich die beiden Flüssigkeiten nicht sofort und die Crema des Espressos bleibt erhalten.


Bunte Macchiatos

Farbe ist in. Und so wird der etwas farblose Latte Macchiato kurzerhand mit buntem Pulver oder Sirups verschönert. Dieser Kaffee-Trend aus Asien und den USA ist nun auch bei uns angekommen und der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Blaues Butterfly-Pea-Flower-Pulver, Rote-Beete-Saft oder pinker Cranberry-Sirup lassen die Macchiatos in den schönsten Farben erstrahlen. Einfach die Milch zusammen mit etwas buntem Pulver oder Saft aufschäumen oder den Sirup mit ins Glas geben. Fertig ist ein echtes Hingucker-Getränk mit fruchtiger Note.


Nina Alpers