Bild zum Beitrag 'Bewegungsspiele für Kinder im Haus'
Familie & Freizeit

Bewegungsspiele für Kinder im Haus

Veröffentlicht am | Schlagwörter: , , ,

Für Familien stellen die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen eine riesige Herausforderung dar. Damit kein Lagerkoller droht, müssen die Tage zu Hause mit Aktivitäten gefüllt werden. Bewegungsspiele sind dabei eine tolle Möglichkeit, kleine Energiebündel auch in den eigenen vier Wänden auszupowern. Wir stellen Ihnen einige schöne Indoor-Spiele vor. Viel Spaß!

Die jüngsten Familienmitglieder haben es in diesen Tagen schwer. Ihnen fehlen ihre Freunde aus der Kita, Schule oder dem Sportverein. Das Herumtoben mit Gleichaltrigen ist nur schwer zu ersetzen. Doch bevor die Langeweile überhand nimmt und die Kinder stundenlang gelangweilt vor dem Fernseher lümmeln, müssen neue Ideen her. Unsere Spiele bringen den Nachwuchs in Bewegung und die Eltern am besten gleich mit. Los geht’s:

Hindernisparcours

Sportlich wird es drinnen mit einem selbstgebauten Hindernisparcours. Aus Decken, Möbeln, Bändern und anderen Gegenständen entsteht ein wunderbares Indoor-Paradies für die Kleinen. Wenn es Ihre Wohnsituation zulässt, können Sie einen Parcours mit mehreren Stationen aufbauen. Hier einige Ideen:

  • Ein Schal wird als Kreis ausgelegt. Hier springt das Kind drei- bis fünfmal hoch in die Luft.
  • Mehrere Stühle werden zu einem Tunnel aneinandergereiht, unter dem das Kind hindurchkriecht.
  • Ein flach ausgebreitetes Handtuch darf vom Kind nur rückwärts überquert werden.
  • Ein Band dient als „Balken“, über den balanciert wird.
  • Um einen runden Hocker oder um einen Kochtopfdeckel läuft das Kind herum – dreimal in einer Richtung und dreimal in der entgegengesetzten Richtung.

Seien Sie kreativ! Und gestalten Sie die Stationen so, dass sie von Ihrem Kind zu lösen sind. Die Aufgaben können auch gerne ein klein wenig herausfordernd sein. Machen Sie den Parcours zu Beginn erst einmal gemeinsam mit Ihrem Kind durch und führen Sie die verschiedenen Aufgaben selbst vor. So hat Ihr Kind sicher gleich noch mehr Spaß daran.

Der Hinternisparcours ist eine Spielidee unseres Partners fit4future.

Stopptanz

Einmal am Tag ausgelassen durch die Wohnung zu tanzen, bringt nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern macht auch jede Menge gute Laune. Also Musik an und abrocken! Sobald Sie die Musik stoppen, müssen alle kleinen und großen Tänzer sofort stehen bleiben und in der Position verharren, in der sie gerade sind, bis die Musik weiterspielt. Das sieht meist lustig aus und schult auch noch ganz nebenbei die Reaktionsfähigkeit.

Balanceübung

Stellen Sie zwei Schüsseln etwas voneinander entfernt auf. Nun darf Ihr Kind versuchen, verschiedene Gegenstände mit einem Löffel von einer Schüssel zur anderen zu transportieren. Zum Beispiel fünf Murmeln, trockene Erbsen oder Bohnen, einen Flummi oder eine Feder. Die Schwierigkeit lässt sich noch etwas steigern, indem das Kind rückwärts läuft oder kleine Hindernisse, wie einen Karton oder Stuhl, überwinden muss.

Tierbewegungen

Animal Moves sind ein echter Fitness-Trend und gleichzeitig ein tierischer Spaß für Klein und Groß: Bewegen Sie sich mit Ihrem Kind wie ein stolzer Gorilla und krabbeln Sie wie eine Krabbe rückwärts. Fitness-Coach Patrick Heizmann zeigt im Video, wie es geht.

Topfschlagen

Dieser Geburtstagsklassiker bringt immer Spaß. Verbinden Sie Ihrem Kind mit einem Schal oder Tuch die Augen und geben Sie ihm einen Holzkochlöffel in die Hand. Platzieren Sie irgendwo im Zimmer einen umgedrehten Kochtopf und drehen Sie Ihr Kind zwei- bis dreimal langsam um die eigene Achse. Nun kann es auf dem Boden krabbeln und mit dem Kochlöffel auf den Boden klopfen, bis es den Topf gefunden hat. Geben Sie Hilfestellung, indem Sie dem Kind mit Hinweisen wie „Sehr kalt“ oder „Hier wird es wärmer“ den Weg lotsen. Unter dem gefundenen Topf wartet dann eine kleine Überraschung auf den fleißigen Sucher.

Bewegungslieder

Die Allerkleinsten haben viel Freude an Bewegungsliedern, zum Beispiel dem schönen Klassiker „Häschen in der Grube“:

Häschen in der Grube

saß und schlief.

Armes Häschen, bist du krank,

dass du nicht mehr hüpfen kannst?

Häschen hüpf, Häschen hüpf, Häschen hüpf!

 

Passend zum Liedtext legt sich das Kind erst auf den Boden und springt dann auf und hüpft herum.

Unter dem Stichwort Bewegungslieder finden Sie zum Beispiel auf YouTube noch zahlreiche weitere Lieder mit einfachen Bewegungsabläufen zum Nachmachen.

Würfelspiel

Alles, was Sie brauchen, ist ein Würfel. Ordnen Sie jeder Zahl eine kleine Übung zu und dann kann es auch schon losgehen. Also zum Beispiel:

 

1 = Auf einem Bein in die Küche und zurück hüpfen

2 = Zwei Purzelbäume

3 = Dreimal auf Zehenspitzen um den Tisch laufen

4 = Vier Kniebeugen

5 = Fünfmal unter einem Stuhl durchkrabbeln

6 = Sechs Hampelmänner

Nina Alpers